Über mich

Lernen macht Spaß!

Mein Wunsch ist es, dass jedes Kind mögliche Grenzen beim Lernen, Lesen, Schreiben und Rechnen überwindet, um seine kreativen Potenziale voll ausschöpfen zu können.
Ich möchte, dass Kinder und Jugendliche Vertrauen in ihre eigenen Ressourcen entfalten und diese souverän in ihren Lernumgebungen einsetzen. Dies dient nicht nur jedem einzelnen Kind oder Jugendlichen dazu, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, sondern ist ein großer Gewinn für uns alle.
Ich möchte auf diese Kreativität, die in allen Kindern und Jugendlichen steckt, nicht verzichten!

dr-Wiebke-von-hinden

Auf kreativem Weg von der Bild- zur Schriftsprache

Meine erste (berufliche) Liebe galt der Kunst und ihren unendlichen kreativen Möglichkeiten. Mit viel Herzblut habe ich Kunstgeschichte im In- und Ausland studiert und später mit viel Freude im Bereich Interkulturalität an der Universität gearbeitet. Ich habe mehrere Jahre in verschiedenen Ländern gelebt und verstanden, welch große Bedeutung Sprache für das Lernen hat. Durch meine drei Kinder habe ich meinen Lernfokus mehr und mehr auf kindliche Bildung gelegt. Um interkulturelle Aspekte und Kreativität mit Pädagogik zu verbinden, habe ich Deutsch als Zweitsprache beim Goethe-Institut und Lerncoaching an der Universität Hamburg studiert. Beim KREISEL e.V. Hamburg konnte ich im Anschluss die Ausbildung Integrative Lerntherapie absolvieren.

Mein praktisches Handwerkszeug habe ich von den Besten gelernt: Vier Jahre durfte ich in einer Internationalen Vorbereitungsklasse bei einem erfahrenen Pädagogen an einem Gymnasium hospitieren. Hier konnte ich unendlich viele Erfahrungen mit zahlreichen Sprachen und Kulturen der Welt, die alle in Hamburg zusammenfinden, sammeln. Zwei weitere Jahre konnte ich gemeinsam mit einer sehr erfahrenen Kollegin die Sprachförderkurse einer Grundschule leiten.

Seit einigen Jahren arbeite ich nun selbständig in der Sprachförderung und als Lerntherapeutin an einer Hamburger Grundschule mit den Jahrgansstufen 1-4. Außerdem betreue ich Kinder und Jugendliche beim Lerncoaching für den KREISEL e.V.

Die Kunst und ihre bildlichen Ausdrucksformen spielen in meiner pädagogischen und therapeutischen Arbeit noch immer eine besondere Rolle. So arbeite ich auch im Team „Bildung und Vermittlung“ der Hamburger Kunsthalle daran, dass Kinder und Jugendliche durch einen Zugang zu Kunst und zu künstlerischen Aktivitäten ihre Kreativität entwickeln. Ein Bewusstsein für das eigene Können und die eigene Kreativität erlaubt es, sich positiver den möglichen Herausforderungen durch Schule, die Schriftsprache und Lernen insgesamt zu stellen. 

1

Für den schnellen Überblick – meine wissenschaftlichen Abschlüsse:

Promotion in Kunstgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Abschluss des Weiterbildungsstudiengangs in Deutsch als Zweitsprache für Grundschule und Sekundarstufe des Goethe-Instituts, Weiterbildungsprogramm Inklusive Bildung Universität Hildesheim, wissenschaftliche Weiterbildung Museums Studies: Bildung und Vermittlung im Museum an der Universität Freiburg, Abschluss der Universität Hamburg Lerncoaching Kieler Modell, Abschluss des KREISEL e.V. Integrative Lerntherapie, Trainerin Marburger Konzentrationstraining und Marburger Verhaltenstraining